Excel-Vorlage zur Nutzwertanalyse von Layoutvarianten

In unserem letzten Artikel hatten wir die grundlegende Vorgehensweise bei einer Nutzwertanalyse zur Bewertung von Layoutvarianten vorgestellt. Hier soll es nun um die praktische Umsetzung dieser Methode mit Hilfe einer Excel-Vorlage gehen. Zur Anwendung und Berechnung der Nutzwertanalyse erstellt man entweder eine eigene Tabelle oder lädt sich eine bestehende Vorlage aus dem Internet.

Illustration einer Excel-Vorlage zur Kosten-Nutzwertanalyse von Layoutvarianten vor einer leeren Fabrik

Aufwand und Nutzen einer eigenen Excel-Vorlage

Eine eigene Excel-Vorlage zu erstellen kann gut und gern mehrere Stunden Zeit in Anspruch nehmen und setzt ggf. erweiterte Kenntnisse im Umgang mit Tabellenkalkulationen voraus. Eine Nachnutzung durch den Ersteller selbst oder durch andere Kollegen kommt aus Erfahrung eher selten vor und somit wird der Aufwand beim nächsten Mal erneut getrieben.

Schaut man nach entsprechenden Vorlagen im Internet, gibt es zwar eine große Auswahl, jedoch ist nicht jede Excel-Vorlage direkt nutzbar. Entweder ist eine kostenpflichtige Anmeldung auf einem Internetportal notwendig oder die Vorlage entspricht einfach nicht den gestellten Anforderungen einer Nutzwertanalyse zum Vergleich von Layoutvarianten.

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle die Zeit nach der Suche einer passenden Vorlage sparen und haben mit unseren Projekterfahrungen, speziell beim Vergleich von Layoutvarianten eine Vorlage erstellt, die Sie direkt und kostenlos nutzen können. Sie können die Vorlage bei Bedarf auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Anwendungsfälle anpassen und somit immer wieder verwenden. Am Ende dieses Artikels finden Sie auch eine Videoanleitung zur Nutzung der Excel-Vorlage.

Download der Excel-Vorlage zur Nutzwertanalyse

Hinweis:

Bei älteren Versionen von Microsoft Excel kann es Kompatibilitätsprobleme geben. Empfohlen wird die Nutzung von Office 365, um die Vorlage mit der aktuellen Version von Microsoft Excel zu nutzen.

Die bereitgestellte Excel-Vorlage zur Nutzwertanalyse finden Sie weiter unten und sie besteht aus fünf Tabellenblättern:

1. Tabellenblatt: ANLEITUNG

In diesem Tabellenblatt wird prinzipiell das Vorgehen zur Nutzwertanalyse in den empfohlenen fünf Schritten beschrieben. Zum jeweiligen Schritt führt ein Button, der den Anwender auf das jeweilige Tabellenblatt leitet. Gibt es Probleme oder Verbesserungsvorschläge finden Sie zudem die entsprechenden Kontaktdaten in diesem Tabellenblatt. Nutzen Sie bitte auch die Kontaktdaten, um das Passwort für die Freischaltung der Tabellenblätter für eigene Anpassungen zu erhalten.

2. Tabellenblatt: START

Hier tragen Sie im Kopf die Informationen zum Unternehmen, Projekt, dem Ersteller und das entsprechende Datum ein. In den beiden Tabellen darunter legen Sie die Bewertungskriterien fest und definieren die zu vergleichenden Varianten. Zum besseren Verständnis empfiehlt es sich diese durch detaillierte Beschreibungen zu untersetzen.

3. Tabellenblatt: BEWERTUNGSKRITERIEN

Im Tabellenblatt Bewertungskriterien erfolgt der paarweise Vergleich der Bewertungskriterien. In Abhängigkeit von der Anzahl an Bewertungskriterien ergibt sich eine entsprechende Anzahl an Paarungen denen ein Vergleichswert zugeordnet werden muss. Automatisch füllt sich die Bewertungsmatrix und man erhält die Bewertungsfaktoren zur Wichtung der Kriterien. Zusätzlich zu den berechneten Faktoren können individuell Faktoren festgelegt werden.

4. Tabellenblatt: ZIELWERTE

An dieser Stelle sind der vorgegebenen Bewertungsskala (0 bis 5) die zu definierenden Zielwerte zuzuordnen. Bei einer kardinalen Bewertung empfiehlt sich die Definition über Bereiche mit kleiner oder größer gleich. Bei einer ordinalen Bewertung kann z.B. von sehr gut bis sehr schlecht die Einordnung erfolgen.

5. Tabellenblatt: ERGEBNISSE

Im fünften und letzten Tabellenblatt werden die Ergebnisse aufgeführt. Zuvor sind hier aber noch die absoluten Werte der jeweiligen Varianten zu den Bewertungskriterien einzutragen und nach Ablesen des entsprechenden Zielwertes im vorherigen Tabellenblatt der Zielwert aus der Skala (0-5) zu übernehmen. Nach der Auswahl der Bewertungsfaktoren (paarweise oder individuell) werden die Nutzwerte ermittelt und die Variante mit dem höchsten Nutzwert kenntlich gemacht.

Wie einfach und schnell so eine Nutzwertanalyse durchzuführen ist, können Sie mit dieser Excel-Vorlage selbst erleben. Und mindestens zwei Bewertungskriterien liefert Ihnen zu jedem Layoutvergleich die Software visTABLE®touch. Das ist das Kriterium Transportaufwand und das Kriterium Flächennutzung. Probieren Sie selbst.

Excel-Vorlage Nutzwertanalyse

Videoanleitung zur Excel-Vorlage Nutzwertanalyse

Lesen Sie auch die anderen Artikel aus unserer dreiteiligen Reihe zur Nutzwertanalyse:

Teil 1: Kosten-Nutzwertanalyse zur Bewertung von Layoutvarianten

Teil 3: Nutzwertanalyse zur Auswahl einer Software für Fabrikplanung

Die neuesten Artikel rund um visTABLE® direkt per Mail?

Kein Problem, einfach für unsere Blog-News anmelden!

Neue Fachartikel bequem per E-Mail erhalten
Dr. Uwe Günther
Dr. Uwe Günther

Hallo, ich freue mich, dass Sie sich für meinen Artikel interessieren.

Möchten Sie neue Inhalte per E-Mail erhalten?

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zum Newsletter gelesen haben.