Visuelle Kommunikation im Fabriklayout mit Beschriftungen

Wie den Modellkatalog „Beschriftungen“ in visTABLE® nutzen?

Beispiel der Visualisierung der Fundamentanker in der Realisierung einer Layoutplanung

Recht häufig braucht es in der Fabrikplanung mehr als nur das reine 3D-Modell einer Maschine und des Gebäudes. Symbole und Texte helfen komplexe Zusammenhänge in der Layoutplanung Beteiligten schneller zu vermitteln. Sie unterstützen damit aktiv die visuelle Kommunikation im Fabriklayout.

Wie heißt die Maschine und der Produktionsbereich? Wo liegt die Bedienstelle? An welchen Positionen sitzen Fundamentanker? In visTABLE® gibt es zur Unterstützung den Katalog „Beschriftungen“ mit dem Sie Zusatzinformationen leicht in 2D und 3D visualisieren können. Folgend werden einige praktische Anwendungen vorgestellt.

Der Messpunkt, universelle Koordinaten für die Ausrüstungsliste

Ähnlich einer Zielscheibe liefert er genaue Positions-Koordinaten in x und y ab und kann natürlich auch die Höhe z einbeziehen. Ein praktischer Anwendungsfall sind Fundamentanker für die Aufstellung einer Maschine, wie im folgenden Bild:

Visuelle Kommunikation im 2D-Layout eines Aufstellplans für eine Spritzgussmaschine mit Messpunkten der Fundamentanker
Verwendung von Messpunkten für die Position der Fundamentanker einer Spritzgussmaschine

Die Bezeichnung ist beliebig und kann im Beispiel die Nummerierung der Aufstellpunkte darstellen. Damit werden die Koordinaten automatisch auch in der Ausrüstungsliste entsprechend sortiert. Die Liste lässt sich dann auch als Excel-Tabelle exportieren, um sie Kollegen in der Ausführung bereitzustellen. Messpunkte sind universell einsetzbar und können natürlich für alle möglichen Koordinaten dienen, wie

  • Hallenstützen,
  • Referenzpunkte,
  • Kennzeichnung verdeckter Messstellen.

Messpunkte können leicht ein- und ausgeblendet werden, da sie automatisch dem Layer „Messpunkte“ zugewiesen werden. Sie sind auch in der 3D-Ansicht sichtbar.

Visuelle Kommunikation von Messpunkten der Fundamentanker in 3D mit visTABLE

Tipp: Die oben gezeigte Kontur-Darstellung in der 3D-Ansicht erzielen Sie mit der Taste „o“

Textfelder in Kombination mit Blöcken und Bildern zur visuellen Kommunikation nutzen

Visualisierung von Bereichsschildern eines Lagerbereichs in visTABLE
Beschilderung eines Lagerbereichs in der visTABLE®3D-Ansicht zur visuellen Kommunikation

Textfelder sind sehr flexibel für jegliche Zusatzinformation einsetzbar, ein paar Beispiele:

  • 3D-Bereichsschilder in der Produktion
  • Notizen zum aktuellen Status in einem Layoutbereich wie „wird überarbeitet“
  • technische Hinweise zu Prozessen (Temperaturzonen z. B.)

Das Textfeld lässt sich mit einem Block im Katalog „Blocklayout“ zu einem Schild kombinieren. Bilden Sie daraus ein Modul für Ihre Modellbibliothek und verwenden es so auch in anderen Layouts wieder.

Kombination aus Block und Textfeld aus der Modellbibliothek in visTABLE

Im folgenden Bild sind links die beiden Ausgangsobjekte zu sehen. Weiter rechts wird aus der Blockfläche ein Schild erstellt. Das geschieht durch Anpassen der Breite, Länge und Höhe und ausgeschalteter 3D-Eigenschaft „Wird transparent dargestellt“. Werden mehrere Blöcke, Texte und Farben verwendet, können so verschiedenste Darstellungen in 3D erzielt werden (siehe im Bild rechts), die einer realen Beschilderung näherkommen.

Visuelle Kommunikation einer Beschilderung mit Blöcken und Textfeldern in 3D mit visTABLE
verschiedene Möglichkeiten für eine Beschilderung mit Standardobjekten in visTABLE®

Tipp: Eine erweiterte Möglichkeit besteht auch in der Verwendung von importierten Bilddateien (JPG, GIF, PNG, BMP) als flacher Block. Dazu einfach die Längen- und Höhenwerte tauschen und Sie haben ein aufrecht stehendes Schild mit dem importierten Bild drauf. Sie können diese im aktuellen Layout verwenden und nicht als Modul in der Bibliothek speichern. Dafür lassen sich aber auch komplexe und realitätsnahe Darstellungen in 2D und 3D über das Bild realisieren, wie im folgenden Beispiel zu sehen, ideal für visuelle Kommunikation.

Import PNG als 3D-Block zur Visualisierung einer Beschilderung in visTABLE

Bedienstellen an Maschinen visualisieren

Hauptbedienstellen (gefülltes Dreieck) und Nebenbedienstellen (nicht gefülltes Dreieck) können durch die Nutzung der Symbole verdeutlicht und in der Planung besser berücksichtigt werden. Im Beispiel unten liegt die Hauptbedienung an Steuerung und Tür zum Arbeitsraum der Spritzgussmaschine und die Nebenbedienstelle an der Materialzuführung bzw. den Schaltkästen. So sind z. B. die Knotenpunkte eines Spaghetti-Diagramms exakt und maßstäblich darstellbar und für die Analyse von Laufwegen nutzbar.

Visualisierung der Haupt- und Nebenbedienstellen in der Zeichnung mit visTABLE
Haupt- und Nebenbedienstellen an einer Spritzgussmaschine in visTABLE®touch

Sämtliche Symbole werden automatisch auf den Layer „Symbole“ gelegt. Damit kann diese Zusatzinformation je nach Bedarf ein- und ausgeblendet werden.

Bedienstellen sind auch in der 3D-Ansicht des Fabrikmodells sichtbar und fördern damit die visuelle Kommunikation im Fabrikmodell.

3D-Visualisierung der Haupt- und Nebenbedienstellen in visTABLE
3D-Visualisierung der Haupt- und Nebenbedienstellen an einer Spritzgussmaschine in visTABLE®

In kommenden Beiträgen werden weitere Kataloge mit Symbolen und Anwendungsmöglichkeiten vorgestellt. Wenn Sie nichts mehr verpassen wollen, abonnieren Sie am besten unseren Blog.

Weiterführende Blogartikel zum Thema:

Die neuesten Artikel rund um visTABLE® direkt per Mail?

Kein Problem, einfach für unsere Blog-News anmelden!

Neue Fachartikel bequem per E-Mail erhalten
Tino Riedel
Tino Riedel

Hallo, ich freue mich, dass Sie sich für meinen Artikel interessieren.

Möchten Sie neue Inhalte per E-Mail erhalten?

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zum Newsletter gelesen haben.