Lohnt sich Logistikplanung auch für mein Unternehmen?

In diesen Branchen lohnt sich eine effiziente Logistik

Ihre Logistik funktioniert, aber ist sie auch wettbewerbsfähig? Eine Logistikplanung ist nur was für globale Unternehmen, aber gibt es nicht auch in kleinen Unternehmen Potenziale, die noch ausgeschöpft werden können? Wir zeigen Ihnen, was eine Logistikplanung auszeichnet und in welchen Branchen Sie von einer effizienten Logistik profitieren.

Transportlogistik Lieferkette Logistikplanung
  • mit der Logistikplanung Schwachstellen im Unternehmen identifizieren
  • zukunftsfähig bleiben mit einer umfassend geplanten Logistik
  • eine digitale Lösung macht Potenziale und Chancen sichtbar

Ohne eine reibungslose Logistik kann kaum noch ein Unternehmen wirtschaftlich arbeiten. Abläufe müssen funktionieren und Prozesse effizient ablaufen. Stillstand und Leerzeiten müssen auf das Minimum reduziert werden. Das betrifft das produzierende Gewerbe gleichermaßen wie Krankenhäuser oder sämtliche Industriezweige. Um dies zu gewährleisten, greift man auf das Werkzeug der Logistikplanung zurück. Diese kann nicht nur internationale Logistikdienstleister unterstützen, sondern immer mehr Unternehmen – unabhängig von Branche und Größe.

Darum geht es bei der Logistikplanung

Im Kern geht es darum, wettbewerbsfähig zu werden bzw. zu bleiben. Darüber hinaus können dadurch Strategien für die Zukunft Ihres Unternehmens abgeleitet und entwickelt werden. Hierzu werden im Zuge einer Logistikplanung alle Transport- und Lagerprozesse Ihrer Unternehmenslogistik geplant und gesteuert. Ziel ist es, dass alle Materialen zu jeder Zeit und an jedem Ort immer dann in der benötigten Art und Menge zur Verfügung stehen.

Dieses Vorgehen lässt sich dabei im Prinzip in zwei Bereiche aufteilen: In einen strategischen und in einen operativen Teil. Bei der strategischen Logistikplanung geht es um langfristige Sicht. Dazu gehören die Konzeption von Standorten oder Investitionen in Produktionsanlagen. Einen kurz- bzw. mittelfristigen Zeitraum nimmt hingegen die operative Logistikplanung in den Blick. Hierbei spielen Personalplanung oder der effiziente Einsatz von Transportmitteln eine entscheidende Rolle. Ebenso gehört die Kalkulation von Produktionsmengen dazu.

Zu den wichtigsten Aufgaben gehören neben der Prognose zu erwartender Logistikkosten auch die Planung von Logistikprozessen. Im Zuge dessen ermöglicht dies auch die Planung des Materialflusses. Darüber hinaus lassen sich Investitionen vorausschauend berechnen und es kann zielgerichtet Einfluss auf die Produktion genommen werden. Das Ergebnis eine ausführlichen Logistikplanung ist ein Plan, der alle Unternehmensziele umfasst. Außerdem schließt dieser alle Einzelschritte der Produktionslogistik ein: Von der Lieferung von Rohstoffen, die Sie für die Herstellung benötigen bis hin zu den Bedingungen für die Auslieferung des fertigen Produkts.

In diesen Branchen ist Logistikplanung von großer Bedeutung

Für welche Branchen, für welche Unternehmen ist dieses Vorgehen nun von Bedeutung? Für alle, die Teil einer Lieferkette sind! Dabei spielt es im Großen und Ganzen keine Rolle, ob es sich um internationale Logistikdienstleister handelt oder um lokal produzierende Industrieunternehmen. Durch die steigende Vernetzung der Unternehmen in einem globalen Wirtschaftssystem und die daraus resultierenden Interdependenzen bleiben kaum noch Unternehmen außen vor.

Somit lohnt sich Logistikplanung für Unternehmen, die in der Beschaffung von Rohstoffen tätig sind. Hier kann zum Beispiel bei der Lagerplanung unterstützt und die Effizienz gesteigert werden. Der Materialfluss lässt sich hingegen in Branchen der Produktion optimieren. Und am Ende der Lieferkette stehen Unternehmen aus dem Bereich des Warenversands, die Prozesse im jeweiligen Fertigteil- oder Produktlager effizienter gestalten können. Und am Ende steht immer der Kunde im Mittelpunkt, der eine pünktliche Lieferung seiner bestellten Waren erwartet. Ob es sich dabei um ein Auto, ein Paar Schuhe oder eine Großpackung Katzenfutter handelt, spielt dabei keine Rolle. Kurz: So gut wie jedes Unternehmen profitiert von einer professionell geplanten Logistik.

Beispiel für die Anwendung der Logistikplanung in der Tierfutterindustrie

Eine gute Logistik bringt wesentliche Vorteile

Eine professionelle Logistikplanung hat einen entscheidenden Vorteil: Sie legen sich in diesem Prozess auf Kennzahlen fest, anhand derer Sie die Fähigkeiten Ihrer Logistik messen. Die logistische Leistung kann objektiv bewertet werden und der Materialfluss wird an allen Punkten der Kette messbar. Ziele werden so klar definiert und vor allem messbar gemacht. Dadurch lassen sich Fortschritt und Erfolg identifizieren. Ebenso weiteres Optimierungspotential. Fehler lassen sich leichter korrigieren und die Lieferkette in ihrer Effizienz steigern.

Sind am Ende alle Engpässe, Schwierigkeiten und Ineffizienzen identifiziert, kann die Logistikplanung ihre volle Stärke ausspielen. Dabei sollte die Planung keineswegs statisch abgelegt werden, sonder flexibel und wandlungsfähig bleiben. Dann lässt sich die effiziente Logistik stetig an neue Herausforderungen anpassen, ohne immer wieder vor dem gleichen Problem zu stehen. Mit geringem Aufwand bleibt dadurch Ihre Logistik zukunftsfähig.

So kommen Sie von der Logistik zum Layout

Wie gelingt nun der Schritt von einer bestehenden Struktur zu einer flexiblen und effizienten Logistikplanung? Mit klassischen Methoden ist diese Aufgabe kaum zu bewältigen. Denn durch die zunehmende Vernetzung aller Prozesse innerhalb einer bestehenden Logistik wird auch die Planung immer komplexer. Transport- und Lagerkosten stehen in direkter Abhängigkeit zur entsprechenden Bestellmenge, die Umschlagshäufigkeit bezieht sich direkt auf die Lager- und Handlingskosten usw.

Somit ziehen Veränderungen eines einzelnen Prozesses häufig die Notwendigkeit nach sich, auch andere Bereiche daraufhin anzupassen. Die steigende Anzahl an Abhängigkeiten innerhalb des Materialflusses macht eine softwaregestützte Planung unumgänglich. Die Lösung liegt somit in einer digitalen Logistikplanung.

Dies ermöglicht nicht nur eine detaillierte Planung, sondern auch die Einbeziehung weiterer logistischer Tätigkeiten, wie die Gestaltung des Lagerlayouts. Außerdem unterstützt Sie eine entsprechende Software auch auf strategischer Seite. So lassen sich einerseits Logistikkosten mittelfristig valide vorhersagen. Andererseits können zukünftige Entwicklungen in verschiedenen Szenarien geplant werden – mit dem klaren Fokus, die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern und auszubauen.

Die Lösung für wachsende Anforderungen

Eine effiziente Logistik ist die Basis des Erfolgs für Unternehmen in vielen Branchen. Mit dem Einsatz von Methoden der Fabrikplanung lassen sich mittels der digitalen Logistikplanung Schwachstellen erkennen und Potenziale heben. Die Möglichkeiten umfassen die Optimierung aller logistischen Prozesse. Letztendlich legen Sie mit einer professionellen Planung den Grundstein dafür, auch zukünftig wettbewerbsfähig zu sein.

Ergebnis der Logistikplanung in Form einer zufriedenen Kundin

Sie interessieren sich dafür, wie eine professionelle Planung auch zur Optimierung der Logistik in Ihrem Unternehmen beitragen kann? Dann profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und abonnieren Sie unseren Blog! Wir zeigen es Ihnen.

Die neuesten Artikel rund um visTABLE® direkt per Mail?

Kein Problem, einfach für unsere Blog-News anmelden!

weiterführende Artikel zum Thema:

Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on email
Akuelle Artikel
Neue Fachartikel bequem per E-Mail erhalten
Dr. Uwe Günther
Dr. Uwe Günther

Hallo, ich freue mich, dass Sie sich für meinen Artikel interessieren.

Möchten Sie neue Inhalte per E-Mail erhalten?

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zum Newsletter gelesen haben.