Weidmüller – Anwenderbericht Software visTABLE®

Die Unternehmensgruppe Weidmüller bietet Produkte, Lösungen und Services im industriellen Umfeld von Energie, Signalen und Daten an. Produktionsstätten, Vertriebsgesellschaften und Vertretungen gibt es in mehr als 80 Ländern. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte Weidmüller einen Umsatz von 673 Mio. Euro mit rund 4.800 Mitarbeitern.

Weidmüller Einblick in geplante Fertigung mit visTABLE
Fertigung bei Weidmüller

Planungslösung der Hidden Champions

Die Standardisierung von Unternehmensprozessen stellt häufig hohe Anforderungen an größere Unternehmen. Weidmüller, als Innovationstreiber, stellt sich dieser Herausforderung auch in der Fabrikplanung. Bisher wurde in dieser Disziplin im Schwerpunkt mit MS Visio gearbeitet. In der Praxis konnten damit einfache Aufstellungen der Maschinen und Arbeitsplätze in einem 2D-Layout realisiert werden. Es fehlte jedoch an echter Planungsunterstützung bei Entscheidungen für eine optimale Aufstellung in der Fabrik von morgen. 2013 kam dann der Impuls zur Veränderung auf dem Kongress „Exzellente Fabriken planen + bauen“ mit visTABLE®.

Der erste positive Eindruck war die überzeugende Visualisierung in 3D. Im Gespräch zeigten sich aber noch ganz andere Stärken des Planungssystems. So konnten auf Knopfdruck Engpässe im Materialfluss sichtbar gemacht und Flächen bilanziert werden. Auch die einfache Bedienung überzeugte mich, genau das was wir wollten.

– R. Kühnlein, Leiter Prozesse und Netzwerkdesign

Weidmüller ergriff 2014 die Chance über eine Bestandsaufnahme eines Werks in Thüringen. Die Ergebnisse überzeugten das Unternehmen. Und so entschied man sich 2015 letztlich für visTABLE®.

3D-Visualisierung der Produktion bei Weidmüller mit visTABLE
3D-Visualisierung der Produktion bei Weidmüller

Effektiv planen von Anfang an mit visTABLE®

Schnell integriert im Team

Mit der Entscheidung für ein zeitgemäßes Planungswerkzeug organisierte Weidmüller auch interne Prozesse neu, um das volle Potenzial aus dieser Lösung zu schöpfen. Bereits nach einem Vierteljahr hatte das Team, bestehend aus 4-6 Mitarbeitern, mehrere Initial-projekte mit visTABLE®touch erfolgreich bearbeitet. Aktuell beschäftigt man sich mit der Optimierung von Montageprozessen. Das Rezept bei Weidmüller ist „vom Groben zum Feinen und wieder zurück“.

Mit visTABLE®touch kann ich intuitiv diesem Planungsansatz folgen. Besonders gut gefällt mir die Flächenbilanz und Materialflussbewertung.

– R. Kühnlein, Leiter Prozesse und Netzwerkdesign

Optimierung der Montage mit Flächenbilanzierung bei Weidmüller
Planung von Montageprozessen

Begonnen wurde im Oktober 2015 mit einer 3D-Visualisierung eines Produktionsbereichs in Detmold mit professioneller Modellierungsunterstützung der plavis GmbH.

Bei gemeinsamen Entscheidungen von der Intralogistik bis hin zum Werkleiter ist die Visualisierung entscheidend bei uns. visTABLE® schafft Akzeptanz sowohl qualitativ, wie auch quantitativ.

– R. Kühnlein, Leiter Prozesse und Netzwerkdesign

Die Zukunft im Visier

Somit hat Weidmüller für sich eine ideale Kombination aus qualitativer und quantitativer Layoutbewertung geschaffen. Zukünftig hat das Unternehmen aber noch ganz andere Pläne. So sollen jetzt noch vorgelagerte Prozesse angepasst und auf visTABLE®touch abgestimmt werden. In Detmold wird man ausgehend vom Pilotbereich die Überplanung der anderen Werksbereiche schrittweise vornehmen.

Sobald wir diese Ziele erreicht haben, wollen wir unsere internationalen Standorte in Angriff nehmen und langfristig dann auch neue Werke durchgängig mit visTABLE® planen.

– R. Kühnlein, Leiter Prozesse und Netzwerkdesign

Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on email
Akuelle Artikel
Neue Fachartikel bequem per E-Mail erhalten
plavis GmbH
plavis GmbH

Hallo, ich freue mich, dass Sie sich für meinen Artikel interessieren.

Möchten Sie neue Inhalte per E-Mail erhalten?

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zum Newsletter gelesen haben.